Curriculum Vitae (de)

Akademischer Werdegang
 

  2003-2008    Studium der Germanistik, Psychologie und Philosophie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg; Studienabschluss mit Auszeichnung
  2008-2011   Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Germanistische Linguistik Prof. Dr. Ekkehard Felder (Heidelberg); Mitglied der Heidelberger Graduiertenschule für Geistes- und Sozialwissenschaften (HGGS) der Universität Heidelberg
  2011   Promotion zum Dr. Phil. (summa cum laude) mit den Fächern Germanistik (Linguistik), Psychologie und Philosophie an der Neuphilologischen Fakultät der Universität Heidelberg
  2011-2012   Gründungsgeschäftsführer des Europäischen Zentrums für Sprachwissenschaften (EZS), Heidelberg/Mannheim
  Seit 2012   Juniorprofessur für Medienlinguistik (W1) am Institut für Medienkulturwissenschaft der Universität Freiburg
  2014-2015   Geschäftsführender Direktor des Instituts für Medienkulturwissenschaft (Freiburg)
  Seit 2016   Vertretung der W3-Professur für Sozio- und Diskurslinguistik/Korpusmethoden
an der Universität Siegen

 

Gastdozenturen sowie Gastforschungsaufenthalte in Cadiz und Barcelona (Spanien; 2009), an der Beijing Foreign Studies University (China; jährlich teilweise mehrfach, seit 2012), der Eötvös-Loránd Universität Budapest (Ungarn; 2009, 2010, 2011); seit 2013 Initiator und Koordinator der Universitätskooperation Freiburg-Beijing (BFSU).

Ich spreche-schreibe Deutsch (Muttersprache), Englisch, Spanisch und Chinesisch (Grundlagen) und programmiere in Delphi XE3, PHP, HTML, SQL,
Perl und R.

Funktionen und Mitgliedschaften im akademischen Arbeitskontext

  • Gründungspresident der International Langauge and Law Association (ILLA), 2017-2019
  • Gründer und Koordinator der "International Research Group Computer Assisted Legal Linguistics" (CAL2), seit 2013
  • Koordinator der "Heidelberger Gruppe der Rechtslinguistik" (gegründet 1984), seit 2014
  • Interimsdirektor der "International Language and Law Association" (ILLA), seit 2015
  • Herausgeber der Open-Access-Zeitschrift "Language and Law" (JLL), seit 2015
  • Mitglied im Beirat "Richter im Internet" (http://www.richter-im-internet.de/), seit 2016
  • Mitglied im Forschungsnetzwerk "Sprache und Wissen", seit 2010
  • Mitglied des "Hermann Paul Center of Linguistics" (HPCL, Freiburg), seit 2012
  • Mitglied der "Gesellschaft für Angewandte Linguistik e.V."
  • Mitglied beim "Bund demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler e.V." (BdWi)
  • Mitglied im Forschungsnetzwerk "Kontrastive Medienlinguistik"
  • Mitglied im "Komitee für Grundrechte und Demokratie e.V."
  • Mitglied des "Zentrums für populäre Kultur und Musik" (ZPKM, Freiburg)
     

Stipendien, Fellowships und Auszeichnungen
 

  2002         Scheffelpreis
  2007   Preis der Freunde der Stiftung Freunde der Universität Heidelberg e.V. (2.500 €)
  2006   Studienstipendium der Rosa-Luxemburg-Stiftung
  2007   Stipendium des Instituts für kritische Theorie Berlin (InkriT)
  2008   Promotionsstipendium der Rosa-Luxemburg-Stiftung
  2011   Forscherpreis Sprache und Recht 2011 der Universität Regensburg (5.000 €)
  2014   Kongressstipendium des DAAD
  2014   Teaching Fellowship des UCF – Preis für innovative Ansätze in der Lehre (3.000 €)
  2014   Aufnahme in das WIN-Nachwuchskolleg der Heidelberger Akademie der Wissenschaften (Baden-Württemberg) für die Dauer von drei Jahren
  2016   Lehrpreis "Innovatives Studium" der Universität Freiburg
(für Lehrkonzept eines Onlinekurses (Mooc) "Reclaim your data", 25.000 €)
  2017   Lehrpreis "Innovatives Studium" der Universität Freiburg
(für Lehrkonzept zu Forschungsnahem Lernen im Setting des Games, 25.000 €)

Sozial- und hochschulpolitisches Engagement
 

Als politischer Mensch war und bin ich seit der Kindheit aktiv; seit der Studienzeit vor allem als:

  • langjähriger gewählter Gesamtstudierendenvertreter in Fakultätsrat und Senat der Universität Heidelberg sowie in ungezählten Ausschüssen und Gremien auf Universitäts- und Landesebene (2008-2010);
  • Gründer und Koordinator des bis 2010 existierenden "Heidelberger Forum für kritische Theorie und Wissenschaft" (2006-2010);
  • Promovend, der den Aufbau eines institutsübergreifenden Forums für den akademischen Mittelbau initiierte (2010-2012);
  • professorales Wahlmitglied im Fakultätsrat der Philologischen Fakultät der Universität Freiburg (seit 2014);
  • Aktiver im Kontext der Flüchtlings- und Asylhilfe (seit 2013).