Abgeschlossene Projekte

Die juristische Textarbeit im Kontext der Gesetzgebung ist aus rechtslinguistischer Perspektive ein bislang unbearbeitetes Forschungsfeld. Hier setzt die vorliegende Studie an: Am Beispiel der Norm(text)genese der sog. „Online-Durchsuchung“ arbeitet sie empirisch die vielfältigen diskursiven Verknüpfungen und handlungsleitenden Konzepte der verschiedenen Akteure heraus. Berücksichtigt werden hierfür über 1000 Texte aus den Kommunikationsbereichen der Legislative, Exekutive, Judikative, Rechtswissenschaft und der Medien.

Wie lassen sich mit dem Werkzeug der Linguistik globale Mediendiskurse angemessen beschreiben? Dieser Frage geht das Projekt am Beispiel einer ausführlichen Analyse zur Medienberichterstattung zu den sog. "Unruhen in den französischen Banlieue" 2005 nach.

Das "Heidelberger Korpus" ist ein thematisch zusammengestelltes, datenbankgestütztes und digital aufbereitetes Textkorpus zur interdisziplinären Untersuchung gesellschaftlicher Diskurse.