Veranstaltungen

Tagungen und Workshops
 

2017

2016

  • The fabric of law and language. Discovering Patterns Through Legal Corpus Linguistics (Tagung, 18th – 19th March 2016, Academy of Sciences, Heidelberg, Germany, gem. mit Hanjo Hamann)
  • Reclaim University. Die Universität als Arbeitsplatz für kritische WissenschaftlerIinnen (Workshop, 13.02.2016, RLS Berlin)
  • Rechtslinguistisches Kolloquium (Workshop, 22.-23.01.2016, Ladenburg)

2015

  • Korpusdesign und Korpustechnologien (Workshop, 21.-24.09.2015 in Peking, Fremdsprachenuniversität; gem. mit I. Gauer)

2014

  • Theorie und Praxis der Korpuslinguistik. Grundlagen der computergestützten Text- und Diskursanalyse (Workshop, 21.11.2014; Universität Würzburg)
  • Tagung: Sprache und Demokratie (Internationale und interdisziplinäre Tagung vom 02. bis 04.10.2014 in Siegen, veranst. gem. mit Clemens Knobloch)

2013

  • Werkstattberichte zum SUW-Handbuch "Sprache im Recht" (19.07.2013; Workshop gem. mit Ekkehard Felder; Heidelberg / Freiburg)
  • Einführung in die Korpuslinguistik als Methode der Kultur- und Semantik-Analyse (Workshop, 20.06.2013; Universität Siegen)
  • Tagung: Juristische Korpuspragmatik. Die Herausforderung des Rechts durch Sprach- und Medientheorie (25.-27.04.2013; FRIAS, Freiburg)
    • Hamann, Hanjo (2013): Vom corpus iuris zu den corpora iurum – Massentexte zwischen Sprach- und Rechtswissenschaft. Bericht und Gedanken zur Konferenz „Korpuspragmatik“ in Freiburg, 25.-27.4.2013. In: Juristenzeitung (JZ) 68, S. 829-831.
    • Kotsoglou, Kyriakos N. (2013): Tagungsbericht. In: ARSP 4/2013, S. 563-568.
    • Werner, Jana & Hanjo Hamann (2013): Juristische Korpuspragmatik – Konferenzbericht. In: Deutsche Sprache (DS), 3/2013.
  • Linguistische Winterschule: Korpus – Pragmatik – kontrovers. Linguistische Zugänge zu Konflikten in europäischen Sprachräumen (18.03.-23.03.2013 in Heidelberg; finanziert von der Volkswagen-Stiftung): Nähere Informationen auf den Seiten des EZS.

2009 und früher

  • Wissenschaftskritik und Kritische Wissenschaft (Workshop, 22.05.2009, 18 Uhr im Rahmen des Campus Camps 2009 an der Universität Heidelberg)
  • Macht der Sprache - Sprache der Macht? - Zur Perspektivität von Sprache und Bildern in den Medien (Workshop, 13.05.2009, 16-21 Uhr, Universität Koblenz)
  • Theorie und Praxis der Korpuslinguistik (Workshop, 14.01.2009, Graduiertenprogramm Pro*Doc, Universität Basel)
  • Theorie und Praxis kritischer Wissenschaften. Grundlagen einer Stiftung für demokratische Bildung. Tagung des Heidelberger Forum für kritische Theorie und Wissenschaft (31.10.2008 - 02.11.2008, Internationales Wissenschaftsforum Heidelberg)
  • Kolloquium für interdisziplinäre Methoden kritischer Gesellschaftsanalyse (Kolloquium, WS 2008/09, Heidelberger Forum für kritische Theorie und Wissenschaft, Universität Heidelberg)
  • Die Macht der Sprache - Kritische Überlegungen zum Umgang mit Wissenschaftstexten und Medienerzeugnissen (Workshop, 31.05.2008, Heidelberger Forum für kritische Theorie und Wissenschaft, Universität Heidelberg)

 

Vorträge
 

2017

  • Sozialsymbolische Praktiken der Authentifizierung. Überlegungen zu einem anthropologischen Element menschlicher Kooperation in Face-to-Face- und computervermittelter Kommunikation (20.03.2017, 20. Arbeitstagung zur Gesprächsforschung, IDS Mannheim)
  • Linguistische Korpuspragmatik. Computergestützte Zugänge zu Sprach-, Handlungs- und Wissensmustern (09.02.2017, Universität Münster)
  • Legal Linguistics in Europe.Qualitative and computerassisted approaches (03.02.2017, Brigham Young University, USA)
  • Pragmatik des Authentifizierens. Von „Fake-News“, neuen Frisuren und falschen IP-Adressen (02.02.2017, Universität Jena)

2016

  • "Der Chinese an sich": (Sprach-)Stereotype zu China und Chinesen in deutschsprachigen Medien (26.10.2016, Konfuzius Institut Bremen)
  • Sozialsemiotische Praktiken der Authentifizierung in der Internetkommunikation – Zur diskursiven Herstellung sozialer Sichtbarkeit im virtuellen Raum (16.10.2016, Vortrag auf der Netzwerktagung Sprache und Wissen 2016 in Heidelberg)
  • Das Konzept des Digitalen in den Wissenschaften. Ergebnisse einer korpuslinguistischen Fachsprachenstudie (04.09.2016, Beijing Foreign Studies University, China)
  • Sozialcodierung und Sprache (02.09.2016, Beijing Foreign Studies University, China)
  • Soziogrammatik der Wikipedia - Grammatische, varietäten- und konfliktlinguistische Aspekte eines Forschungsprogramms (28.06.2016, Vortrag an der Universität Graz / Österreich)
  • Im Namen des Volkes: Juristisches Argumentieren und Entscheiden aus rechtslinguistischer Perspektive (15.06.2016, Vortrag an der Universität Darmstadt / GfDS-Reihe)
  • Das Bild Chinas in deutschsprachiger Werbung. Ethnostereotype zum "Reich der Mitte" - Ergebnisse aus dem aktuellen deutsch-chinesischen Imagereport (23.03.2016, Konfuzius Institut Hamburg)
  • The German Reference Corpus (JuReko) – Towards an International Research Network (19.03.2016, Vortrag gem. mit H. Hamann in der Heidelberger Akademie der Wissenschaften)
  • "Jesus ist keine App" - Fachsprachliche Konzeptualisierungen des ›Computers‹ und Ansätze computergestützter Fachsprachenlinguistik am Beispiel der Domänen Medizin und Theologie (Vortrag auf der Jahrestagung der DHd 2016 / Digital Humanities, 10.03.2016, Leipzig)
  • Das juristische Referenzkorpus (JuReko) - Computergestützte Rechtslinguistik als empirischer Beitrag zu Gesetzgebung und Justiz (Vortrag gem. mit H. Hamann und I. Gauer auf der Jahrestagung der DHd 2016 / Digital Humanities, 09.03.2016, Leipzig)

2015

  • Zwischen Einzelfall und Struktur - Methodenwandel in (Rechts-)Linguistik und Geschichtswissenschaft (28.11.2015, Heidelberger Akademie der Wissenschaften, gem. mit A. Büttner)
  • Chinesisch und Deutsch im Internet: Welche Rolle spielt die Internetkommunikation bei der Entwicklung unserer Gesellschaft? (05.11.2015, Vortrag und Podiumsdiskutant, Konfuzius Institut an der Universität Hamburg)
  • Computer assisted legal linguistics (CAL2): Korpora, Methoden und Fragestellungen empirischer Rechtslinguistik in Europa und den USA (02.11.2015, Universität Zürich)
  • Computergestützte Kommunikation. Eine Einführung (30.09.2015, Beijing Foreign Studies University)
  • "Werkzeug" - "Heiliger Geist" - "Prothese" - Die Konzeptualisierung des 'Digitalen' in Linguistik, Recht, Theologie und Medizin (15.07.2015, Universität Darmstadt)
  • Das Juristische Referenzkorpus: Computergestützte Rechtslinguistik als Beitrag zur Optimierung der Rechtspraxis (24.06.2015, Universität Darmstadt)
  • Soziogrammatik des Diskurses (angenommen, aber kurzfristig krankheitsbedingt abgesagt; Internationaler Germa-nistenkongress, Shanghai)
  • Conflicts in cyberspace. Towards a Social Grammar of Computer-Mediated Discourse using the example of Wikipedia (angenommen, aber kurzfristig krankheitsbedingt abgesagt; 6. Internationale Tagung „Language in the media, Hamburg)
  • "Bewältigung": Zur Medialität kollektiver Ereignisverarbeitung aus korpuslinguistischer Perspektive (20.05.2015; Universität Freiburg)
  • Recht sprechen und schreiben im Zeitalter der Mediatisierung. Rechtsdidaktische Überlegungen aus medien- und rechtslinguistischer Perspektive (16.03.2015; Universität Hamburg)
  • Das juristische Referenzkorpus (JuReko) - Rechtssprachliche Massendaten und was man damit über Sprache, Kommunikation und Herrschaftsstruktur im Recht lernen kann (06.02.2015; Vortrag an der Universität Dresden)

2014

  • Sprache und Demokratie, warum man über alles andere als "Demokratie" sprechen sollte (02.10.2014; Eröffnungsvortrag auf der Tagung "Sprache und Demokratie", gem. mit Clemens Knobloch)
  • China-Stereotype in deutschsprachiger Werbung. Einblicke in das Projekt "Chinesisch-Deutscher Imagereport" (CDI) (24.09.2014; Vortrag an der Beijing Foreign Studies University, Geman Department)
  • Konflikte und Verfahren ihrer Bearbeitung in der Internetkommunikation (17.09.2014; Vortrag an der Beijing Foreign Studies University, Geman Department)
  • "Beredtes Schweigen". Was wir sagen, wenn wir nichts sagen (10.09.2014; Vortrag an der Beijing Foreign Studies University, Geman Department)
  • Calculating legal meanings? Drawbacks and opportunities of corpus assisted legal linguistics (31.07.2014; Vortrag auf der internationalen Tagung "Pragmatic Turn. Interpretation and Inference in Legal Discourse" in Vancouver, Kanada)
  • Schweigen. Zur kommunikativen Funktion eines audiovisuellen Phänomens (14.07.2014; Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Geschichte audiovisueller Kulturen", Universität Freiburg)
  • Deutsch-Chinesischer Imagereport - Kontrastive linguistische Imageanalyse (KLIma) (13.06.2014; Workshop: Discourse Analysis as Transcultural Research, Center Asia & Europe, Universität Heidelberg)
  • "Im Krieg stirbt die Wahrheit immer zuerst". Mediale Perspektivität und Propaganda im Kontext des Ukraine-Konfliktes (02.06.2014; Vortrag im Rahmen einer Veranstaltung der Landesschüler- und studierendenvertretung an der Universität Freiburg)

2013

  • Rechtslinguistik. Zur Bestimmung einer Fachrichtung (19.07.2013; Vortrag im Rahmen des Workshops "HSW Sprache im Recht" in Heidelberg)
  • Vom Recht zu künden. Einführung in die Geschichte der Medialität des Rechts (02.07.2013; Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Medien, Materialien, Methoden"; Universität Freiburg)
  • Der "Arbeitnehmer" im Recht. Korpuslinguistische Zugänge zu juristischer Semantik (20.06.2013; Vortrag und anschließender Workshop an der Universität Siegen)
  • Linguistik als Kampfsport. Auf der Suche nach Paradigmen demokratischen Sprechens in Alltag, Medien und Recht (29.05.2013; Antrittsvorlesung an der Universität Freiburg)
  • Der "Arbeitnehmer" aus dogmatischer und korpuslinguistischer Perspektive (26.04.2013; Vortrag auf der Tagung "Juristische Korpuspragmatik" am FRIAS, Freiburg; gemeinsam mit Stephan Pötters LL.M.)
  • Sprachliche Konfliktdynamiken in der Internetkommunikation (19.03.2013; Vortrag im Rahmen der Linguistischen Winterschule des Europäischen Zentrums für Sprachwissenschaften, Heidelberg-Mannheim)
  • "Richter über Leben und Tod" - Die Rechtsdebatte zur Sterbehilfe aus korpuspragmatischer Perspektive (23.01.2013; Vortrag im Linguistischen Kolloquium der Universität Siegen)

2012

  • Korpuspragmatische Zugänge zu diskursiver Semantik am Beispiel der Rechtsdogmatik zur Menschenwürde (Art. 1 I GG) (Vortrag, 07.12.2012; HPCL, Freiburg)
  • Semiautomatische Zugänge zu Mediendiskursen und -images. Das LDA-Toolkit im Praxistest (12.04.2012; Workshop „Tools der Korpuslinguistik und Möglichkeiten ihrer Nutzbarmachung in Webkontexten" am 12. April 2012 in Düsseldorf“, Universität Düsseldorf)
  • "wo wir nur die Worte...haben". Gruppendynamik und Konfliktmanagement aus soziolinguistischer Perspektive: Das Beispiel Wikipedia. (17.02.2012; Vortrag am Institut für Medienkulturwissenschaft, Universität Freiburg).
  • Vom Recht der Würde, vage zu bleiben. Eine empirische Untersuchung zum Allerhöchsten. (21.01.2012; Vortrag mit R. Christensen; Tagung "Vague language - vague law?", Universität Freiburg).

2011

  • Der Rechtsdiskurs über die 'Sterbehilfe'. (14.09.2011; Vortrag mit E. Felder und J. Luth; Symposion "Erinnern und Vergessen - Sprachliche Dynamiken des Wissens" des Netzwerks ‚Sprache und Wissen’, Internationales Wissenschaftsforum Heidelberg)
  • Das LDA-Toolkit. Korpuslinguistische Analysefreeware für linguistische Diskurs- und Imageanalysen. (13.09.2011; Softwarepräsentation; Symposion "Erinnern und Vergessen - Sprachliche Dynamiken des Wissens" des Netzwerks ‚Sprache und Wissen’, Internationales Wissenschaftsforum Heidelberg)
  • Die Genese rechtlicher Normen (01.04.2011; Vortrag in der Heidelberger Gruppe der Rechtslinguistik, Heidelberg)
  • Macht der Sprache - Sprache der Macht. Diskursive Formationen in Medien- und Rechtsdiskursen (18.03.2011; Vortrag bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung, Berlin)

2010

  • Semiautomatische Ermittlung von agonalen Zentren in Diskursen. (30.10.2010; Vortrag gem. mit E. Felder; Symposion "Wissensgenerierung und kollektive Einstellungen im Themenbereich Palliativmedizin und Sterbehilfe" des Netzwerks ‚Sprache und Wissen’, Internationales Wissenschaftsforum Heidelberg)
  • Linguistische Diskursanalyse. Eine Einführung. (13.07.2010; Vortrag im Seminar "Qualitative Untersuchungsmethoden" am Institut für Soziologie, Universität Heidelberg)
  • Partizipation an der Hochschule (14.04.2010; Vortrag im Rahmen des "Studierendentages der Universität Mannheim")
  • "Korpuslinguistische Zugänge zum Diskurs". (02.02.2010; Vortrag, Universität Kassel)

2009 und früher

  • "Aufstand" - "Revolte" - "Widerstand". Linguistische Mediendiskursanalyse der Ereignisse in den Pariser Vorstädten 2005. (Vortrag, 16.12.2009, Gastvortrag in der Vorlesung von E. Felder, Universität Heidelberg)
  • Demokratische Bildung. Handlungsoptionen und Lebensperspektiven. (25.11.2009; Vortrag, Universität Heidelberg; im Rahmen des Bundesweiten Bildungsstreiks 2009)
  • Medienlandschaft in der Bundesrepublik Deutschland (24.09.2009; Vortrag gem. mit Marcus Müller zum Anlass ungarischer Gäste)
  • "Das Heidelberger Korpus (HeideKo)" (16.09.2009; Workshopbeitrag gem. mit Marcus Müller zum Rahmenthema "Korpusbasierte Zugänge zur Diskursanalyse" während des Kolloquiums "Stereotypen in Wissenskulturen"; Symposion des Netzwerks "Sprache und Wissen" 2009)
  • Freie Universität Heidelberg. Zukunft seit 2009. - Oder: Was es heißt, eine Universität menschengerecht einzurichten (Vortrag und Diskussion, 18.06.2009 auf dem Universitätsplatz; im Rahmen des Bildungsstreiks 2009; Deklaration einer Freien Universität Heidelberg des Heidelberger Forum für kritische Theorie und Wissenschaft;
    - Presseecho in der FAZ (19.06.2009)
  • Diskurslinguistische Zugänge zu Normierungskonflikten in Medien- und juristischen Fachdebatten (Vortrag, 16.05.2009; Heidelberger Graduiertenschule für Geistes- und Sozialwissenschaften)
  • "Aufstand" - "Revolte" - "Widerstand". Linguistische Mediendiskursanalyse der Ereignisse in den Pariser Vorstädten 2005. (Vortrag, 16.12.2008, Heidelberger Kolloquium Germanistische Linguistik, Universität Heidelberg)

Podiumsdiskussionen
 

  • Wege zur partizipativen Hochschule. Mitdiskutant auf dem Podium u.a. mit Rektorin Prof. Dr. Annelie Wellensiek, Simon Pagany und Daniel Kanzleiter am 25.02.2010, 20.00 Uhr im Deutsch-Amerikanischen Institut. Eine Veranstaltung der grünen Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg.
  • Bildungsstreik 2009 - Sollen HochschullehrerInnen auf die Barrikaden? Moderator auf dem Podium mit Prof. Dr. iur. Dres. h.c. Peter Hommelhoff (Rektor a.D. Heidelberg, Rechtswissenschaft), Prof. Dr. Peter Grottian (Otto-Suhr-Institut Berlin; Politikwissenschaft), Prof. Dr. Marius Reiser (Universität Meinz; Theologie).
    - Presseecho in der RNZ (28.04.2009): "Professoren unterstützen den 'Bildungsstreik'" sowie in der FAZ (29.04.2009): "Das gemeinsame Interesse von Studenten und Professoren"
  • Kritik mit Erfolg? Utopie und Praxis wissenschaftskritischer Initiativen. Mitdiskutant auf dem Podium mit Thorsten Bultmann (BdWi), Heshmat Tavakoli (Linkswärts Mainz) im Rahmen der Herbstuniversität "Theorie und Praxis kritischer Wissenschaften" am 02.11.2008.
  • Zum Tag der Lehre. Mitdiskutant auf dem Podium mit Kirsten-Heike Pistel, Prof. Dr. Raphael Rosenberg, Prof. Dr. Wolfgang Eckart, Prof. Dr. Jutta Allmendinger und Prof. Dr. Holger Fischer (Minister Frankenberg abgesagt).
    - Presseecho in der RNZ: "Es herrscht ein großer Mangel an Lehrkompetenz." (19.12.2006)